Bad Deutsch-Altenburg–Carnuntum

Location


View Larger Map

References

Site

Domaszewski, A., Hauser, A. , and Schneider, R. 1886: ‘Ausgrabungen in Carnuntum 1885,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 10, 32–41 [online]

Domaszewski, A., Hauser, A. , and Schneider, R. 1887: ‘Ausgrabungen in Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 11, 1–18 [online]

Groller, M. von 1900: ‘Das Standlager von Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 1, 19–46

Groller, M. von 1901: ‘Das Lager von Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 2, 15–84

Groller, M. von 1902: ‘Grabungen im Lager von Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 3, 31–116

Groller, M. von 1903: ‘Grabungen im Lager von Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 4, 53–122

Groller, M. von 1904: ‘Grabungen im Legionslager von Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 5, 33–92

Groller, M. von 1905: ‘Das Lager Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 6, 63–114

Groller, M. von 1906: ‘Das Legionslager Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 7, 47–82

Groller, M. von 1908: ‘Die Grabungen in Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 9, 1–80

Groller, M. von 1909: ‘Die Grabungen in Carnuntum,’ Der römische Limes in Österreich 10, 1–78

Gugl, C. and Kastler, R. (eds) 2007: Legionslager Carnuntum: Ausgrabungen 1968–1977, Römische Limes in Österreich 45, Wien

Hauser, A. 1884: ‘Ausgrabungen in Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 8, 55–9 [online]

Hauser, A., Schmidel, E., and Bormann, E. 1888: ‘Ausgrabungen in Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 12, 146–74 [online]

Hirschfeld, O. 1877: ‘Ausgrabungen in Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 1, 130–44 [online]

Hirschfeld, O. 1878: ‘Ausgrabungen in Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 2, 176–89 [online]

Jilek, S. 1994: ‘Ein Zerstörungshorizont aus der 2. Hälfte des 2. Jhs. n. Chr. im Auxiliarkastell von Carnuntum,’ in Friesinger, H., Tejral, J., and Stuppner, A. (eds), Markomannenkriege – Ursache und Wirkungen, Brno, 387–406

Jobst, W. 1983: Provinzhauptstadt Carnuntum. Österreichs größte archäologische Landschaft, Wien, 45–#

Kandler, M. 1974: ‘Die Ausgrabungen im Legionslager Carnuntum 1968–1973. Eine vorläufige Zusammenfassung,’ AnzWien 111, 27–40

Kandler, M. 1976: ‘KG Bad Deutsch-Altenburg, Gem. Bad Deutsch-Altenburg, BH Bruck an der Leitha,’ 15, 250–252, 257, 260

Kandler, M. 1977: ‘Legionslager und canabae von Carnuntum,’ in Temporini, H. (ed.), Aufstieg und Niedergang der Römischen Welt II.6, Berlin-New York, 626–60

Kandler, M. 1980: ‘Archäologische Beobachtungen zur Baugeschichte des Legionslagers Carnuntum am Ausgang der Antike,’ in Wolfram, H. and Daim, F. (eds), Die Völker an der mittleren und unteren Donau im fünften und sechsten Jahrhundert, Berichte des Symposions der Kommission für Frühmittelalterforschung, Zwettl 1978, Wien, 83–92

Kandler, M. 1986: ‘Bad Deutsch-Altenburg – Carnuntum’, in Kandler and Vetters 1986, 213–20

Kandler, M. (ed.) 1997: Das Auxiliarkastell Carnuntum 2. Forschungen seit 1989, SoSchrÖAI 30, Wien

Kandler, M. 1999: ‘Neues zum Carnuntiner Auxiliarkastell,’ in Gudea 1999, 379–95

Kandler, M. 2006: ‘Römische Reitereinheiten und ihr Lager in Carnuntum,’ in Humer, F. (ed.), Legionslager und Druidenstab – Vom Legionslager zur Donaumetropole. Sonderausstellung Archäologisches Museum Carnuntinum, Bad Deutsch-Altenburg, Bad Deutsch-Altenburg, 261–9

Kandler, M. and Vetters, H. (eds) 1986: Der römische Limes in Österreich. Ein Führer, Wien, 202–30

Móscy, A. 1962: ‘Pannonia,’ RE Suppl. 9, 633

Nowotny, E. 1914: ‘Die Grabungen im Standlager zu Carnuntum 1908–1911,’ Der römische Limes in Österreich 12, 1–222

Pascher, G. 1949: Römische Siedlungen und Straßen im Limesgebiet zwischen Enns und Leitha, Der römische Limes in Österreich 19, Wien, 21

Stiglitz, H. (ed.) 1997: Das Auxiliarkastell Carnuntum 1, Sonderschriften des Österreichischen Archäologischen Institutes 29, Wien

Swoboda-Milenovic, R. M. 1956: ‘Grabungen 1956,’ Carnuntum Jahrbuch 1956, 45–64

Swoboda-Milenovic, R. M. 1957: ‘Grabung 1957,’ Carnuntum Jahrbuch 1957, 21–47

Tragau, C. 1897: ‘Die Befestigungsanlagen von Carnuntum,’ Archaeologisch-Epigraphische Mittheilungen 20, 173–203

Vetters, H. 1963: ‘Zur Spätzeit des Lagers Carnuntum,’ Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege 17, 157–63

Vetters, H. 1969: ‘Die Grabungen der Limeskommission im Legionslager von Carnuntum,’ Anzeiger der phil.-hist. Kl. der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 106, 369–73

Finds

Alram-Stern, E. 1989: Die römischen Lampen aus Carnuntum, Römische Limes in Österreich 35, Wien

Beszédes, J. and Mosser, M. 2002: ‘Die Grabsteine der Legio XV Apollinaris in Carnuntum,’ CarnuntumJb, 9–98 [carnuntum sculpture inscriptions]

Göbl, R. 1987: Grabungen im Legionslager Carnuntum 1968–1978, Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission 18, Wien [carnuntum coins]

Grünewald, M. 1981: Die Kleinfunde des Legionslagers Carnuntum mit Ausnahme der Gefäßkeramik (Grabungen 1968–1974), Der römische Limes in Österreich 31, Wien [carnuntum smallfinds]

Grünewald, M. 1983: Die Funde aus dem Schutthügel des Legionslagers von Carnuntum . Die Baugrube Pingitzer, Römische Limes in Österreich 32, Wien [carnuntum smallfinds]

Grünewald, M. 1986: Keramik und Kleinfunde des Legionslagers von Carnuntum: Grabungen 1976–1977, Römische Limes in Österreich 34, Wien [carnuntum smallfinds pottery]

Jilek, S. 1991: ‘Die Kleinfunde aus dem Auxiliarkastell von Carnuntum,’ in Maxfield and Dobson 1991, 230–1 [carnuntum smallfinds]

Jilek, S. 2005: ‘Militaria aus einem Zerstörungshorizont im Auxiliarkastell von Carnuntum’, Carnuntum Jahrbuch 2005, 165–80 [carnuntum smallfinds]

Krüger, M. -L. 1967: Die Rundskulpturen des Stadtgebietes von Carnuntum, CSIR Österreich 1.2, Wien [carnuntum sculpture]

Krüger, M. -L. 1970: Die Reliefs des Stadtgebietes von Carnuntum I, CSIR Österreich 1.3, Wien [carnuntum sculpture]

Krüger, M. -L. 1972: Die Reliefs des Stadtgebietes von Carnuntum II, CSIR Österreich 1.4, Wien [carnuntum sculpture]

Mráv, Z. 2007: ‘Traianus-kori monumentális építési felirat a carnuntumi legiótáborból. – Eine traianische Monumentalbauinschrift aus dem Legionslager Carnuntum. Zur Ergänzung der Inschrift CIL III 11199 und zur traianische Steinbautätigkeit in den Legionslagern Pannoniens,’ Folia Archaeologica 53, 101–18

Vorbeck, E. 1954: Militärinschriften aus Carnuntum, Römische Forschungen in Niederösterreich 2, Wien [carnuntum inscriptions]

Vorbeck, E. 1980a: Militärinschriften aus Carnuntum 2, Wien [carnuntum inscriptions]

Vorbeck, E. 1980b: Zivilinschriften aus Carnuntum, Wien [carnuntum inscriptions]

Visiting and browsing

Carnuntum Gate TowerMost of the fortress site lies below the ground, although it is situated amongst the extensive archaeological remains of the military and civil settlements that made up Carnuntum across Bad-Deutsch Altenburg to the east and Petronell to the west. However, the southern gate tower of the east gate is consolidated and visible by the side of the main road (image M. C. Bishop). The remains of the military amphitheatre lie to the east of the gate.

The visitor will find much to see at Carnuntum but the Archäologisches Museum Carnuntinum contains a great deal that is relevant to the fortress, including tombstones and finds from the legionary site. The fortress at Carnuntum is included in the Der römische Limes in Österreich website.


Additional information for inclusion may be sent to info@legionaryfortresses.info
(please put fortress site name in the subject line; all other emails may be treated as spam and deleted).

Page last updated 30th January 2013

HOME —— INTRODUCTION —— MAP —— SITES —— PLANS —— BOOK