Enns-Lorch–Lauriacum

Location


View Larger Map

References

Site

Eckhart, L. 1984: ‘Lagerbau und Kommandobereich der Legio II Italica am donaulimes’, Römisches Österreich 11/12, 1983/84, 17–40

Fundberichte aus Österreich 1, 1930–34, 15; 63f; 128; 185; 234

Fundberichte aus Österreich 2, 1935–38, 94

Fundberichte aus Österreich 4, 1940–45, 57

Fundberichte aus Österreich 8, 1961–65, 109

Fundberichte aus Österreich 13, 1974, 121f; 122

Fundberichte aus Österreich 18, 1979, 473

Fundberichte aus Österreich 33, 1994, 437

Fundberichte aus Österreich 34, 1995, 36f

Fundberichte aus Österreich 35, 1996, 43f

Fundberichte aus Österreich 36, 1997, 36f; 38f; 39

Fundberichte aus Österreich 37, 1998, 44

Fundberichte aus Österreich 38, 1999, 43

Fundberichte aus Österreich 40, 2001, 40f

Fundberichte aus Österreich 41, 2002, 37ff

Fundberichte aus Österreich 42, 2003, 38f; 39f

Fundberichte aus Österreich 43, 2004, 46; 47

Fundberichte aus Österreich 44, 2005, 39

Fundberichte aus Österreich 45, 2006, 44

Fundberichte aus Österreich 46, 2007, 39; 43

Groller, M. von 1906b: ‘Das Legionslager Lauriacum’, Der Römische Limes in Österreich 7, 41–6

Groller, M. von 1907b: ‘Die Grabung im Lager Lauriacum’, Der Römische Limes in Österreich 8, 119–56

Groller, M. von 1908a: ‘Die Grabung im Lager Lauriacum’, Der Römische Limes in Österreich 9, 87–116

Groller, M. von 1909b: ‘Die Grabungen in Lauriacum’, Der Römische Limes in Österreich 10, 79–114

Groller, M. von 1910: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum und dessen nächster Umgebung im Jahre 1908’, Der Römische Limes in Österreich 11, 1–60

Groller, M. von 1919a: ‘Grabung im ager Lauriacum im Jahre 1911’, Der Römische Limes in Österreich 13, 1–32

Groller, M. von 1919b: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum in den Jahren 1912 und 1913’, Der Römische Limes in Österreich 13, 117–264

Groller, M. von 1924a: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1914 und 1915’, Der Römische Limes in Österreich 14, 1–54

Groller, M. von 1924b: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1916’, Der Römische Limes in Österreich 14, 121–64

Groller, M. von 1925a: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1917’, Der Römische Limes in Österreich 15, 1–58

Groller, M. von 1925b: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1918’, Der Römische Limes in Österreich 15, 99–136

Groller, M. von 1925c: ‘Die Grabungen im Lager Lauriacum im Jahre 1919’, Der Römische Limes in Österreich 15, 175–200

Genser, K. 1986: Der österreichische Donaulimes in der Römerzeit. Ein Forschungsbericht, Der Römische Limes in Österreich 33, Wien

Harreither, R. 2003: ‘Lauriacum–Enns’, in Leskovar, J., Schwanzar, C. and Winkler, G. (eds), Worauf wir stehen. Archäologie in Oberösterreich, 2003, Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums, Neue Folge 195, 127–30

Ruprechtsberger, E.M. 1986a: ‘Lorch/Enns – Lauriacum. 1. Legionslager’ in Kandler, M. and Vetters, H. (eds), Der römische Limes in Österreich. Ein Führer, Wien, 92–101

Ruprechtsberger, E.M. 1986b: ‘Die Legionslager in Albing/NÖ. und Lauriacum/Lorch-Enns’, in Ausstellungskatalog Oberösterreich – Grenzland des römischen Reiches, Kataloge des Oberöstreichen Landesmuseums N.F. 7, 71–8

Vetters, H. 1977: ‘Lauriacum’, in Temporini, H (ed.), Aufstieg und Niedergang der Römischen Welt II, Principat. Band VI, 355–79

Winkler, G., 1971: ‘Legio II Italica. Geschichte und Denkmäler’, Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 116/I, 85–138 [PDF]

Winkler, G. 2003: ‘Legio II Italica. Das "Hausregiment" von Lauriacum’, in Leskovar, J., Schwanzar, C. and Winkler, G. (eds), Worauf wir stehen. Archäologie in Oberösterreich, 2003, Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums, Neue Folge 195, 131–6

Visiting and browsing

Northern corner ditchThe ditch around the northern corner of the camp (image from Wikimedia Commons) is still clearly visible as an earthwork. Within Enns, there is a town trail that marks the significant features of the fortress. Material from the site is housed in the Museum Lauriacum in Enns.

Lauriacum is well-served by the web. The Der Römische Limes in Österreich website has an excellent and extremely detailed page dealing with Lauriacum. The German-language Wikipedia also has a very detailed page on the site (the English Wikipedia, by contrast, barely includes a mention on the Enns page and shows up the weaknesses of the linguistically compartmentalised Wikipedia system), whilst Archaeology Online has a useful page on Lauriacum and its surroundings.


Additional information for inclusion may be sent to info@legionaryfortresses.info
(please put fortress site name in the subject line; all other emails may be treated as spam and deleted).

Page last updated 26th January 2013

HOME —— INTRODUCTION —— MAP —— SITES —— PLANS —— BOOK