Wien–Vindobona

Location


View Larger Map

References

Site

Chmelar, W. and Helgert, H. 1998: ‘die römischen Kasernen unter dem Judenplatz’, Fundort Wien 1, 20–7

Gaisbauer, I. and Mosser, M. 2001: ‘Befunde im Legionslager Vindobona. Teil II: Altgrabungen im Bereich der Principia’, Fundort Wien 4, 114–57

Genser, K. 1986: Der österreichische Donaulimes in der Römerzeit. Ein Forschungsbericht, der römische Limes in Österreich 33, Wien

Gietl, R., Kronberger, M., and Mosser, M. 2004: ‘Rekonstruktion des antiken Geländes in der Wiener Innenstadt’, Fundort Wien 7, 32–53

Harl, O. 1979: Vindobona. Das römische Wien, Wiener Geschichtsbücher 21/22, Wien

Harl, O. 1986: ‘Wien/innere Stadt – Vindobona’ in Kandler, M. and Vetters, H. (eds), Der römische Limes in Österreich. Ein Führer, Wien, 177–84

Jandl, M. and Mosser, M. 2008: ‘Befunde im Legionslager Vindobona. Teil IV: Vallum, fabrica und Kasernen in der westlichen retentura – Vorbericht zu den Grabungen Am Hof im Jahr 2007’, Fundort Wien 11, 4–35

Kandler, M. 1978: ‘Zu den Innenbauten des Legionslagers’, in Vindobona – die Römer im Wiener Raum. 52. Sonderausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien, Wien, 90–100

Ladenbauer-Orel, H. 1984: ‘Mittelalterliche Quellen zur römischen Lagermauer von Vindobona’, Wiener Geschichtsblätter 39/2, 75–9

Mosser, M. 1998: ‘Das Legionslager Vindobona – EdV-gestützt Erfassung neuer und alter Grabungen’, Fundort Wien 1, 74–88

Mosser, M. 1999: ‘Befunde im Legionslager Vindobona. Teil I: Altgrabungen im Judenplatz und Umgebung’, Fundort Wien 2, 48–85

Mosser, M. 2001: ‘Die Porta Principalis dextra im Legionslager von Vindobona’, in Akten des 8. Österreichischen Archäologentag, 1999, 145–52

Mosser, M. 2002a: ‘Zivile und militärische Aspekte in der Nutzung des Legionslagerareals von Vindobona’, in Borhy, L. (ed.), Die norisch-pannonischen Städte und das römische Heer im Lichte der neuesten archäologischen Forschungen: II. Internationale Konferenz über Norisch-Pannonische Städte, Budapest-Aquincum, 11–14. September 2002, Aquincum nostrum 2,3, 159–80

Mosser, M. 2002b: ‘Zur Präsentation des Legionslagers Vindobona im Rahmen der Science Week 2002’, Forum Archaeologiae

Mosser, M. 2003: Die Steindenkmäler der legio XV Apollinaris, Wiener Archäologische Studien 5, Wien

Mosser, M. 2004: ‘Befunde im Legionslager Vindobona. Teil III: das Lagergrabensystem’, Fundort Wien 7, 212–23

Mosser, M. 2005a: ‘Die römischen Truppen in Vindobona’, Fundort Wien 8, 126–53

Mosser, M. 2005b: ‘Das Legionslager von Vindobona’, in Krinzinger, F. (ed.), Vindobona. Beiträge zu ausgewählten Keramikgattungen in ihrem topographischen Kontext, Archäologische Forschungen 12, 11–18

Neumann, A. 1967: Forschungen in Vindobona 1948 bis 1967. Lager und Lagerterritorium, der römische Limes in Österreich 23, Wien

Visiting and browsing

If you like fortress drainage systems (and who doesn’t?) you can see a bit in the fire brigade building Am Hof. Fragments of officers’ buildings are visible in the Römermuseum whilst part of the canabae is exposed in Michaelerplatz. The Römermuseum in Hoher Markt has material from the fortress and the usual state-of-the-art CGI to bring the fortress to life (there is a German-language Wikipedia page about it too). You can digitally thumb through their catalogue online here.

Once again, there is a good German-language Wikipedia page about Vindobona (use Chrome to translate it for you if your German is not up to the task). Frontiers of the Roman Empire also has information on Vindobona. Livius.org also has a page on the site.


Additional information for inclusion may be sent to info@legionaryfortresses.info
(please put fortress site name in the subject line; all other emails may be treated as spam and deleted).

Page last updated 9th December 2013

HOME —— INTRODUCTION —— MAP —— SITES —— PLANS —— BOOK